Home

Institut Richard Moritz

N A C H H I L F E

 

Es ist unumstritten, dass die Notwendigkeit für Nachhilfe stetig steigt. Eine von uns durchgeführte (nicht repräsentative) Befragung in München ergab, dass der Großteil der Eltern mit den Leistungen der Schulen nicht zufrieden ist.

Nachhilfe ist kein Luxus mehr; sie ist eine Notwendigkeit. Der Trend geht zu immer früher. Während noch vor wenigen Jahren der Schwerpunkt bei den höheren Klassen lag, beginnt die Nachhilfe oft bereits in der 2. oder 3. Klasse.

Das dreistufige Schulsystem erzwingt gute Noten für den Übertritt. Effektive Nachhilfe ist zumeist die einzige Chance.

Top Nachhilfe gibt es leider nicht für ´nen Appel und e´n Ei. Nachhilfe Kosten sind unvermeidbar.

Ohne guten Abschluss keine Lehrstelle, keinen Beruf, keine Lebensperspektive! Aber Abschlüsse nur noch für die, die es sich leisten können? Wir sagen: „Nein!“

Nachhilfe ist längst zu einem Markt geworden. Der Verbraucher ist kaum in der Lage die für ihn richtige

Nachhilfe zu finden. Tipps für Nachhilfe gibt es viele. Aber wie brauchbar sind diese? Hilfe und Orientierung für den der Nachhilfe braucht ist notwendig, aber kaum erhältlich. Lehrer und Schulen haben sich oft als einseitige Berater herausgestellt. Ob Nachhilfeunterricht in einem Institut oder durch einen Nachhilfelehrer als Nachhilfe zu Hause angesagt ist, hängt von vielen Faktoren ab. Auch die Kostenfrage ist oft ein Entscheidungsfaktor. Auch gibt es kaum Beratung über Finanzierungsmöglichkeiten oder effektive und preiswerte Alternative.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht hier die Lücke zu schließen.

 

Lassen Sie sich nicht durch unseriöse Interessen, Ideologien oder Konkurrenzgerangel verunsichern.

Es geht um die Zukunft ihres Kindes.

 

 

Mangelhafte Lesekompetenz? Warum ist Nachhilfe so wichtig?

Da hilft Ihnen

Seit PISA 2000 gibt es erstmals klare und einheitliche Kriterien zur Beurteilung von Kompetenzen der Schüler. Kompetenz ist ein Maßstab dafür, wie gut der Schüler das Anwenden kann, was er gelernt hat. Die Kultusministerkonferenz hat 2003 (3 Jahre nach dem ersten PISA-Test) endlich beschlossen, für ganz Deutschland einheitliche Standards (nach dem PISA-Konzept) zu entwickeln. 2010 wurde erstmals ein Vergleich im Fach Deutsch für den Bereich 5-10 Klasse durchgeführt und im Bildungsbericht veröffentlicht.

Das deutsche Schulsystem ist auf das Vermitteln von Daten (Lerninhalten) und ihrer Wiedergabe ausgerichtet. Das hat dazu geführt, dass die Schüler meist nur noch stur auswendig lernen, um bei einer Überprüfung das nieder zu schreiben, was gute Noten bringt.

Der Bildungsbericht 2014 zeigt geringfügige Verbesserungen im Bereich der Kompetenzen. Vor allem aber zeigt er die Berufs- und Ausbildungschancen in Abhängigkeit der einzelnen Abschlüsse.

 

Anteil der Schulabgänger, die 2012

Aber nicht nur die Ausbildung selbst ist davon betroffen, sondern die gesamte Zukunft. Ein Abgang (ohne Abschluss) - besonders von der Förderschule - ist fast schon eine Garantie für eine

Hartz 4- Kariere. Ein sozialer Abstieg mit allen negativen Folgen.

 

Worum geht es also in der Nachhilfe wirklich?

 

Es geht darum, dass Ihr(e) Kind(er) eine würdige Zukunft hat/haben. Ihre Kinder sollen eine Chance haben Teil der Gesellschaft zu sein und kein Außenseiterleben führen müssen. Darum geht es, nicht um Noten.

Die Einstiegschancen ins Berufsleben hängen in hohem Maße von einem guten Abschluss ab. Das ist wahr.

 

Abitur um jeden Preis? Ist das die Lösung?

 

Menschen haben unterschiedliche Veranlagungen. Das Schulsystem nimmt darauf keine Rücksicht.

Datenquelle: OECD Bildungsbericht für Deutschland

 

Nicht jedes Kind eignet sich fürs Gymnasium. Je höher der Abschluss, umso größer ist die Chance auf einen Ausbildungsplatz. Es ist daher durchaus sinnvoll das Abitur anzustreben. Der direkte Weg ist von der Grundschule ins Gymnasium. Manche Kinder sind Spätentwickler und tun sich mit den hohen Anforderungen schwerer als andere. Das ist keine Schande und bedeutet auch nicht, dass sie dumm sind.

Es gibt verschiedene Wege einen höheren Abschluss zu erreichen. Den Sprung ins Gymnasium oder in die Realschule nicht geschafft zu haben ist keine Katastrophe. Aber es ist der Zeitpunkt, um über die zukünftige Laufbahn des Schülers nachzudenken.

Informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten und planen Sie den Ausbildungsweg zusammen mit Ihrem Kind.

 

Eine effektive und preiswerte Alternative zu teurer Nachhilfe bittet unser Fernkursprogram

Copyright © All Rights Reserved

 

Unsere Angebote

 

Informatiunen rund ums Thema Nachhilfe.

 

Fernkurse

 

Lernhilfen

 

Aufklärungsbücher